Überblick

Defibrillatoren retten Leben!
Aber wer rettet Ihren Defibrillator?

Den besten Schutz bieten Defibrillatoren, wenn sie frei zugänglich sind und in kürzester Zeit zum Notfall gebracht werden können. Für den Eigentümer dieser Geräte birgt die Mobilität aber auch deren freie Zugänglichkeit viele Risiken, vom Diebstahl über Vandalismus bis hin zu Witterungsschäden.

In Zusammenarbeit mit der Allianz Versicherungs-Aktiengesellschaft bietet definetz e.V. erstmals eine Versicherung an, die diese und weitere Risiken abdeckt und so einen Beitrag zur Verbreitung von Defibrillatorn im Innen- und Außenbereich leistet.

 

. Defis retten Leben


.
Etwas Statistik vorweg: Jeder Mensch verliert im Laufe seines Lebens vier seiner Verwandten oder engen Freunde durch den "Plötzlichen Herztod". In Deutschland fordert er jährlich 100.000 Opfer und kostet die Volkswirtschaft jährlich mehr als 4 Milliarden Euro. Auf Europa betrachtet wäre es so, als würden täglich zwei vollbesetzte Jumbos abstürzen. Und viele, wenn nicht die meisten der Betroffenen könnten gerettet werden! – Gäbe es flächendeckend zugängliche Standorte für Defibrillatoren und informationstechnische Voraussetzungen wie diese im Ernstfall schnell zu erreichen sind.

Der gemeinnützige Verein  definetz e.V. widmet sich diesem Thema.

weiterlesen ...

STANDORTE

PLANUNG

KOMMUNIKATION

Wo ist ein Defi?

Diese Frage kann kaum jemand beantworten. Für eine erfolgreiche Rettung bleiben nur 3 bis 5 Minuten. Nur dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, einen Menschen ohne bleibende Schäden wieder zu beleben. definetz e.V. erstellt ein bundesweites standardisiertes Kataster über die Standorte.

 

Wo sollte ein Defi sein?

Die Verteilung von Defibrillatoren ist heute eher zufällig. Dabei wäre es wichtig, die Geräte dort zu platzieren, wo sie auch gebraucht werden. definetz e.V. arbeitet mit der Universität Dortmund zusammen um Kommunen, Unternehmen oder anderen Standorten Grundlagen für eine optimale Planung an die Hand zu geben.

 

Wie nutze ich ein Defi?

An vielen Orten und durch viele Initiativen ist das Thema bereits aufgegriffen und wird zum Teil in vorbildlicher Form vermittelt. Die Plattform definetz versteht sich als ein Pool, in dem diese Initiativen und ihre Arbeit gespiegelt und Austausch ermöglicht werden sollen und ergänzt die Öffentlichkeitsarbeit durch eigene Aktionen.

.

Rückblicke und Ausblicke am Tag der offenen Tür

Blick in den Hof des Gutes Drechen mit Besuchern

Der Definetz e.V. hat an einem schönen Herbsttag mit einer schönen Feier seine neuen Arbeitsräume im Rahmen eines Tages der offenen Tür in Betrieb genommen. Malerisch gelegen auf dem ehrwürdigen Gutshof Drechen gegenüber dem Golfplatz am Drei-Eichen-Weg in Hamm wurde ein ehemaliger Scheunenanbau liebevoll umgestaltet, um Vereinsvorsitzendem Friedrich Nölle und seinen bienenfeißigen Mitarbeiterinen und Kollegen ein Ambiente zu geben, das sie den Arbeitstag beinahe als erholsamen Landausflug betrachten können.

Weiterlesen: Rückblicke und Ausblicke am Tag der offenen Tür

Charmante Untersterstützerinnen

Praktikantinnen
Linda Micheel und Jessica Schubert (v.l.) unterstützen Definetz
zurzeit aktiv bei der Verbesserung der Datenbanken.
Foto (c) Alexander Schellbach

Charmante Unterstützung erfährt das Definetz-Team zurzeit durch zwei Praktikantinnen. Für 4 Wochen sind die angehenden Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste mit der Fachrichtung medizinische Dokumentation (kurz: Fami), Jessica Schubert aus Ahlen und Linda Micheel aus Lippstadt zu definetz e.V. gestoßen. Ihre Hauptaufgabe während des Praktikums bei dem gemeinnützigen Verein ist das kontrollieren, pflegen und erweitern der Datenbanken des Vereins. Diese Datenbanken stellen bundesweit die Standorte von Defibrillatoren dar und sind ein wesentlicher Teil der Vereinsarbeit.

Weiterlesen: Charmante Untersterstützerinnen

Dinner

Dinner für Definetz

In England sind sie seit eh und je eine Institution. So genannte Charity Dinner (Wohltätigkeitsessen) sind ein fester Bestandteil bei der Generierung von Sponsorengeldern für gemeinnützige Zwecke. Definetz e.V. veranstaltet vorerst an unregelmäßigen Terminen einen Charity-Abend mit prominenten Gästen und Künstlern. So werden die Abende nicht nur durch allerfeinste Speisen und Getränke im Ambiente faszinierender Orte und Gaststätten sondern auch durch kulturelle Genüsse und interessante Gespräche bereichert.

Nächster Termin: 31. März 2017. Klicken Sie  hier.


.


31.3.17: Dinner im Schatten von St. Othmar

Im kleinen und eher beschaulichen Kirchspiel Dinker liegt im Schatten der ehrwürdigen Pfarrkirche St. Othmar ein altes Fachwerkhaus. Es beherbergt den Gasthof Witteborg, eine Instutiton in dem kleinen Welveraner Sprengel. Hier wird die Inhaberin Ange Pier-Ribbert die Gäste mit einem besonderen Menü bewirten. Das steht zwar in der münsterländischen Tradition, die Gäste werden aber erfahren, wie traditionelle Gerichte von einer kreativen Köchin zu ungeahnten Gaumenfreuden entwickelt werden.

Erleben Sie, was es bedeutet einen "aussem Löffel" zu trinken, was ein "Münsterländer Bullenauge" ist oder wie eine Variation zum goldenen Kalb schmeckt. Zwinkernd sei bezweifelt, dass die Herren der zahlreichen Adelshöfe  oder gar die ersten Siedler der Thingstätte ("Dinker") die Genüsse schon kannten. Sicher wird es jedoch schmackhaft und fröhlich zugehen an diesem Abend. Schließlich soll Dinker demnächst auch seinen ersten Defi erhalten, der Startschuss fällt an diesem Abend.

Wie immer bei diesen Wohltätigkeitsabenden werden Gäste dafür sorgen, dass es kurzweilig zugeht. Und da der 31. ein Freitag ist, wird das Ende offen sein. 


 Das Menü

 Aperitif

  • Ein Bullenauge für die Damen und Kartoffelschnaps aus dem Zinnlöffel für die Herren, wahlweise auch umgekehrt

 Vorspeisen

  • Dinkeraner Räucherforelle
    aus dem Ahseteich

 Suppe

  • Feinstes Pastinakensüppchen mit Chorizo aus der Klosterküche

 Hauptgericht

  • Opferlamm aus den Lippewiesen oder
    Variation zum Goldenen Kalb 
  • Alternative bitte angeben     

 Dessert

  • Gänseliesels Wackelpeter und Eiserkuchenkiepe mit Eierlikörsahne

.. 

Zu Gast: Kelsey Klamath

Rock / Pop / Folk / Country  Geboren in England und inspiriert von Dolly Parton & Stevie Nicks, wusste Kelsey schon als Teenager, dass sie ein Popstar werden wollte. Vor ein paar Jahren begann ihr Traum wahr zu werden, als sie nach Deutschland zog und seitdem viele gefeierte Auftritte absolvierte.  Im Programm: Songs der 70er/80er mit einer besonderen Liebe zur Country Music. Und das mit einer Stimme, die Eis zum Schmelzen bringt und Feuer entfacht.

Mit ihrem stilvollen, aber durchaus frechen Temperament fesselt sie auf der Bühne und begeistert bei ihren Auftritten garantiert das Publikum. Als Solistin, im Duo mit ihren musikalischen Partnern Heino oder Alan oder im Trio mit Molly und Peter präsentiert sie einen abwechslungsreichen Mix aus Pop, Rock, Folk und Country.

Für welchen Zweck?

Die Einnahmen kommen dem gemeinnützigen Verein definetz e.V. zugute, der sich dem Kampf gegen den Plötzlichen Herztod gewidmet hat.


Verfügbare Plätze

Zeiten:        
Einlass: 18:00 h      
Beginn: 18:30 h      
Dinner: 19:00 h      
         
Preise:     für Mitglieder:  
Einzelkarte:   99,- €   Einzelkarte:   89,- €
Doppelkarte: 179,- €   Doppelkarte: 159,- €


 


Reservierung

 


Karte

Anfahrt zum Gasthaus Witthüser


  • Defikopter auf der CeBIT

    Hannover. Was gibt es Neues vom Defikopter? Wie geht die Entwicklung weiter? Welches sind die nächsten Schritte?
    Scheinbar

    ...
  • Sparkasse jetzt mit 24-Stunden-Defi

    Bönen.Ein weiterer Sicherheitsanker für den Fall der Fälle hängt seit ggestern im Foyer der Sparkassen-Hauptstelle in der

    ...
  • Neue Gesichter auf Zeit

    Eine gute Personallage herrscht zu Beginn des Jahres 2017 bei definetz e.V. Gleich vier Praktikanten betreut IT-Kaufmann Alexander Schellbach.

    ...
  • Definetz bei der TuS 59 in Hamm

    Hamm. Der Vorsitzender des Vereins Definetz e.V., Friedrich Nölle, referierte beim TuS 59 über erste Hilfemaßnahmen nach

    ...
  • Agententhriller bei Definetz

    Einmal ist kein Mal. Nachdem im Sommer der Dortmunder OCM Verlag erstmals die definetz-Räumlichkeiten für eine Lesung nutzten, findet diese

    ...

defikataster is evaluated by European Society for Quality in Health Care (ESQH), Vienna Office and developped by definetz e.V. and DCM. Copyright (c) definetz e.V.
All rights reserved.

IMPRESSUM


Designed by joomlatd.com